0

Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen

Eine Einführung in den Karnismus

15,90 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783955751753
Sprache: Deutsch
Umfang: 264 S.

Beschreibung

Mit einem Vorwort von Yuval Noah Harari, Autor von 'Eine kurze Geschichte der Menschheit'. 'Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen' analysiert das, was die Sozialpsychologin Melanie Joy als Karnismus bezeichnet - also das Glaubenssystem, das die Menschen dazu bringt, bestimmte Tiere als Haustiere zu halten, sie zu verzehren oder ihr Fell zu tragen - was uns bei anderen Tieren nicht im Traum einfallen würde. Karnismus verursacht großes Tierleid und globale Ungerechtigkeit und treibt uns dazu, gegen unsere ureigenen Interessen und die Interessen anderer zu handeln, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Sich bewusst zu machen, was Karnismus ist und wie er funktioniert, ist für die persönliche Befähigung und den gesellschaftlichen Wandel von entscheidender Bedeutung, da wir dadurch in die Lage versetzt werden, unsere Lebensmittel und unseren Lifestyle freier zu wählen - denn ohne Bewusstsein gibt es keine freie Wahl.

Autorenportrait

Melanie Joy hat in Harvard Psychologie studiert und an der Saybrook University promoviert. Ihr Forschungsgebiet umfasst vor allem die Psychologie des Essens von Tieren und den sozialen Wandel. Sie ist weithin als Vordenkerin und vor allem für ihre Pionierarbeit bei der Entwicklung ihrer Theorie des Karnismus anerkannt. Joy ist preisgekrönte Autorin von sechs Büchern und eine international anerkannte Rednerin und Coachin, die ihre Arbeit und Thesen in mehr als fünfzig Ländern auf sechs Kontinenten vorgestellt hat.