Beethoven für Kinder (gebundenes Buch)

Königsfloh und Tastenzauber, Mit CD
ISBN/EAN: 9783833742545
Sprache: Deutsch
Umfang: 32 S.
Format (T/L/B): 1 x 30.6 x 23.8 cm
Lesealter: Lesealter: 5-99 J.
Einband: gebundenes Buch
22,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Marko Simsa und seine Nichte Laura sind auf der Suche nach ihrem liebsten Lieblingsstück von Ludwig van Beethoven. Lieblingsstücke von Beethoven. Ludwig van Beethoven war ein Virtuose am Klavier und genialer Komponist. In "Beethoven für Kinder" machen Marko Simsa und seine Nichte Laura sich auf die Suche nach ihrem Lieblingsstück des berühmten Komponisten. Da das gar nicht so einfach ist, befra-gen die beiden ihre Bekannten. Diese stellen ihnen berühmte Melo-dien und richtige Geheimtipps vor. Ganz nebenbei erfährt Laura viel Interessantes über das Leben des Pianisten, dessen 250. Geburtstag gebührend gefeiert werden sollte.
Marko Simsa macht seit Jahren erfolgreich Konzert- und Theaterprogramme für Kinder und die ganze Familie. 1985 produzierte er im Alter von 20 Jahren sein erstes Theaterstück. 1988 folgte seine erste Musikproduktion: "Nachtmusik und Zauberflöte - Mozart für Kinder". Was als einmalige Veranstaltung geplant war, wurde so erfolgreich, dass Marko Simsa regelmäßig mit dem Programm auftritt. Unter dem Motto "Klassik für Kinder" bringt er seitdem klassische Musik zum Mitmachen auf die Bühne. Seine Programme zeigt er unter anderem bei den Salzburger Festspielen und im Wiener Musikverein, in der Philharmonie Essen, am Opernhaus Dortmund, am Staatstheater Wiesbaden, im Mozarteum Salzburg und im Bremer Konzerthaus "Die Glocke". Marko Simsa spielt mit renommierten Orchestern oder tritt mit eigenem Ensemble auf. Mit Künstlerkollegen wie der "Boogie Woogie Gang", der chilenischen Folkloregruppe "Pacha Manka" und dem Duo "klezmer reloaded" unternimmt er Ausflüge zu anderen Musikstilen. Seit 1999 schreibt er auch sehr erfolgreich Bücher für Kinder, ebenfalls mit musikalischem Bezug. Marko Simsa hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem den "Preis der deutschen Schallplattenkritik". Er hat zwei Söhne und lebt in Wien.