0

Buchtipps - Belletristik

Ein absolut kraftvolles Buch über die Freundschaft von vier völlig unterschiedlichen Frauen, mit einem schonungslosen Einblick in die Geschichte Georgiens. Ich wollte es nicht mehr aus der Hand legen, mich hat es total gefangen und berührt. Einfach klasse! Für Sie gelesen von Steffi Hilber

Seit dem Tod ihres Vaters sind Dot all ihre Träume vom Sprachenlernen und Reisen verloren gegangen. Im Fundbüro der Londoner Verkehrsbetriebe widmet sie sich mit Hingabe der Verwaltung liegengebliebener Gegenstände und an den Wochenenden besucht sie ihre demente Mutter im Pflegeheim. Als ein neuer Chef das Fundbüro umkrempelt und die Wohnung verkauft werden soll, in der Dot lebt, verliert Dot erneut den Boden unter den Füßen. Eine Reise ans Meer wird zu ihrem persönlichen Wendepunkt.

Ihren Traum, reich und berühmt zu werden, erfüllt sich Melanie, indem sie ihre Kinder zu Stars eines YouTube-Kanals macht. Unentwegt müssen sich Sammy und Kimmy vor der Kamera präsentieren und das Bedürfnis der Follower nach privaten Einblicken befriedigen. Eines Tages verschwindet die sechsjährige Kimberley spurlos, sie wurde entführt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei werfen Licht auf eine totale Vermarktung des Familienlebens. Legal und unter dem Deckmantel liebevoller Hingabe wurden die Kinder dressiert und ausgebeutet. 

Nach dem Verlust ihres Mannes reist Léna nach Indien, um in einem Dorf am Golf von Bengalen zur Ruhe zu kommen. Sie begegnet der kleinen Lalita, die im Restaurant ihrer Pflegeeltern arbeiten muss, und beginnt, ihr Lesen und Schreiben beizubringen. Auch Preeti, die Anführerin einer Selbstverteidigungsgruppe für Mädchen, möchte gern Unterricht bei Léna nehmen. So entsteht nach und nach die Idee, eine Schule zu gründen und das Leben der Unberührbaren nachhaltig zu verändern.

20 Jahre lang glaubte Flora, eine glückliche Ehe mit Julian zu führen. Doch dann findet sie Julians angeblich verlorenen Ehering gut versteckt in der Garage. Als sie ihren Mann zur Rede stellt, erweist sich alles, was Flora bisher über ihr Leben dachte, als unwahr. Wie soll es von hier aus weitergehen?

Elin, Allgemeinärztin und seit 20 Jahren mit Aksel verheiratet, ist in ihre Praxis gezogen, nachdem ihre Affäre mit dem ebenfalls verheirateten Jugendfreud Bjørn aufgeflogen ist. Während sie sich mit ihren Patienten herumärgert, führt sie in Gedanken intensive Gespräche mit dem lebensgroßen Skelett Tore. Auch wenn mitten im Schlamassel steckt, hält sie doch an der Überzeugung fest, dass alles gut wird.

Was wäre, wenn ein Flugzeug auf dem Weg von Paris nach New York in gewaltige Turbulenzen käme und sich dabei verdoppelte? Und was, wenn das zweite Flugzeug mit denselben Passagieren und derselben Besatzung drei Monate nach dem ersten Flug in den USA eintreffen würde? Das ist der Ausgangspunkt für ein faszinierendes Gedankenexperiment des französischen Autors. Er greift einige der Menschen an Bord heraus und gibt Einblick in ihre Lebensumstände vor und nach dem Ereignis der Anomalie.

Nach fast 30 Jahren Ehe liebt Rahel ihren Mann Peter noch immer und leidet darunter, dass er sich von ihr zurückgezogen hat. Als sie beiden sich für ein paar Wochen um Haus, Garten und Tiere einer alten Freundin kümmern, hofft Rahel auf eine Klärung der Beziehung.

Drei Generationen von Frauen auf dem Bethches-Hof in einem hessischen Fachwerkdorf: Lisbeth hat das große Anwesen von ihren Eltern übernommen und arbeitet zusammen mit ihrem Mann Karl noch immer auf dem Hof mit. Sie achtet darauf, dass die Traditionen eingehalten werden. Ihr Sohn Konrad hat Marlies, eine Frau aus der Stadt, geheiratet, mit der Lisbeth nie so richtig warm geworden ist. Und Marlies‘ Tochter Joanna zieht es nach dem Schulabschluss erst einmal in die weite Welt.